Tonnen-Jubiläum

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Foto: Hagen Linke

Lauta. Der Regionale Abfallverband Oberlausitz Niederschliesien (Ravon) hat jetzt gerechnet ab Inbetriebnahme im Jahr 2004 die 1,5 Millionste Tonne Abfall in die Verbrennungsanlage nach Lauta gebracht. Angeliefert wurde der Müll mit blitzblanker Technik: Der Ravon hat seine Lkw-Flotte erneuert. Die vier Brummis ersetzen Fahrzeuge, die rund 900.000 Kilometer absolviert hatten.

In diesem Jahr wird der Ravon voraussichtlich 79.300 Tonnen Müll aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz zur Thermischen Abfallbehandlung Lauta (TA) bringen. 30.700 Tonnen Müll habe man bis Jahresende zudem anderweitig besorgt, sprich zugekauft, hieß es bei der Verbandsversammlung in der vergangenen Woche. Denn laut Vertrag muss der Ravon jährlich mindestens 110.000 Tonnen Müll an die TA liefern. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben