Tod im Tagebau

Dienstag, 26. September 2017

Foto: Uwe Schulz

Bei einem Arbeitsunfall im Tagebau Welzow-Süd ist ein Mann ums Leben gekommen. Wie die Cottbuser Polizei informiert, handelt es sich um einen 60-Jährigen aus dem Kreis Bautzen. Die Feuerwehr habe seine Leiche am gestrigen Montagnachmittag geborgen.

Fünf Stunden zuvor sei sein Bagger in ein Schlammloch gerutscht. Laut dem Bergbauunternehmen Leag war der Mann mit dem Bagger für eine Service-Firma tätig - auf Kippengelände: "Dabei geriet er mit dem linken Fahrwerk auf nicht tragfähigen Boden, so dass der Bagger auf die Fahrerseite kippte." -red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben