Teilsperrung aufgehoben

Freitag, 01. Juli 2016

Foto: Archiv/Menzel
Foto: Archiv/Menzel

Die Sanierungsarbeiten am Knappensee sind so weit gediehen, dass die Teilsperrung der Knappenhüttensiedlung zum heutigen Tag aufgehoben wird. Zur geotechnischen Sanierung der Böschungen und Kippenbereiche um den Knappensee war vom Sächsischen Oberbergamt per Allgemeinverfügung im April 2014 ein Sperrbereich eingerichtet worden.

Er umfasste den gesamten See samt Uferbereichen und führte auch quer durch die Siedlung östlich des Sees. Ab der zweiten Hälfte 2015 wurden in mehreren Etappen Tiefenverdichtungsarbeiten an der Ostböschung des Knappensees durchgeführt, die laut Oberbergamt am 16. Juni 2016 erfolgreich abgeschlossen wurden.

Im Ergebnis der Nachuntersuchungen durch Sachverständige für Geotechnik konnte der Sperrbereich verkleinert werden. Der Zaun wird nun praktisch der Siedlungsgrenze angepasst, so dass erneute Holzungsarbeiten vermieden werden. Der See selbst bleibt noch Jahre gesperrt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben