Ostumfahrung: Erster Teil nutzbar

Montag, 13. August 2018

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Ein Polizeiauto aus Richtung Kühnicht vornweg - so wurde am Nachmittag Hoyerswerdas Ostumfahrung freigegeben - zumindest das erste Stück. Allerdings ist selbst hier noch ein wenig Arbeit nötig, denn am Abzweig ins Industriegelände waren die Ampeln noch außer Betrieb.

Mit der Einweihung ändert sich die Verkehrsführung im Süden der Strecke. Der offizielle Weg nach Zeißig führt nun durchs Industriegelände - und über den eigens ausgebauten Schmiedeweg. Am nördlichen Teil der Ostumfahrung wird noch bis zum Jahresende gebaut. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Thomas Gohlke |

Man kann nur hoffen, dass es endlich mal zur Entlastung des Lkw-Verkehrs (wenn die mal komplett fertig ist) in Hoyerswerda kommen wird. Dann dürfte auch der Letzte kapiert haben, dass diese Ortsumfahrung sinnvoll ist.