Tauwetter setzt ein

Samstag, 23. Januar 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Wenn viel Schne fällt, dann kann viel Schnee tauen. Begann der Sonnabend in Hoyerswerda mit jeder Menge Pulverschnee und frostigen -4 Grad Celsius, hatten Schneeschieber und Räumfahrzeuge (hier in der Niederkirchnerstraße) noch einmal gut zu tun, so kletterte das Thermometer über den Vormittag, und aus dem Pulver- wurde Pappschnee.

Gegen Mittag war die 0-Grad-Marke erreicht und sie soll auch nicht mehr unterschritten werden. Sonntag soll es bis 4 Grad nach oben gehen, sagen die Wetterfrösche. Bis Mitte der Woche werdens sogar 8 Grad. Das heißt: Die Hoyerswerdaer müssen mit Matsch rechnen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben