Tagesspiegel beliefert SZ

Samstag, 17. Dezember 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Wer zur in Hoyerswerda meistverkauften Tageszeitung greift, bekommt nationale Informationen künftig von hier. Am Askanischen Platz in Berlin-Kreuzberg sitzt der Tagesspiegel.

Die Sächsische Zeitung machte jetzt eine für das kommende Jahr geplante Kooperation öffentlich. Sie soll das bisher eigene SZ-Büro in Berlin ersetzen, das geschlossen wird. Ein genauer Zeitpunkt steht wohl noch nicht fest.

"Die Redaktion der Sächsischen Zeitung übernimmt künftig ausgewählte Stücke des Tagesspiegels: Berichte, Analysen, Kommentare, auch Porträts, Reportagen oder Essays zur Bundespolitik, aus der Wirtschaft und Kultur", heißt es in der Mitteilung des SZ-Verlages DDV-Mediengruppe. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben