Bei Vereinen 'reingeschaut

Montag, 12. Juni 2017

Foto: Rainer Könen

Beim Langen Tag der Vereine konnte man jetzt in Hoyerswerda einen Blick in das Innenleben diverser Institutionen und Vereine werfen. Eine Gelegenheit, die von etlichen Hoyerswerdaern genutzt wurde.

Allerdings gab es hier und da Irritationen, weil Besucher bei einigen Vereinen vor verschlossenen Türen standen. Für die anderen Klubs war dieser vom Jugendstadtrat initiierte Tag auf jeden Fall eine tolle Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, Werbung in eigener Sache zu machen.

Als Vorleser erlebte man da zum Beispiel den Schauspieler Michael Becker im Café "Auszeit" im Bürgerzentrum. Dort las der Mime aus dem Buch „Von Bohsdorf nach Schulzenhof“, einem Werk, welches das Leben von Eva und Erwin Strittmatter beleuchtet.

Der Grund dafür: Auch der Erwin-Strittmatter-Verein aus Bohsdorf beteiligte sich am Langen Tag der Vereine. „Wir dachten, es wäre ganz gut, wenn wir nach Hoyerswerda kommen, um uns den Bewohnern wieder in Erinnerung zu bringen“, so Renate Brucke, die Vorsitzende des Strittmatter-Vereines. Denn in den vergangenen Jahren war es hier etwas still um den derzeit 163 Mitglieder starken Verein geworden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben