Tag der Offenen Tür

Sonntag, 19. Juni 2016

Waltraut Flade und Steffen Krenz finden beim Blinden- und Sehbehindertenverband im Haus der Parität Unterstützung. Foto: Silke Richter
Waltraut Flade und Steffen Krenz finden beim Blinden- und Sehbehindertenverband im Haus der Parität Unterstützung. Foto: Silke Richter

Beim 10. Tag der offenen Tür wurde das 20-jährige Bestehen des Hoyerswerdaer Hauses der Parität an der Heinrich-Mann-Straße 37 gefeiert.

Zu den Mietern des Hauses gehören die Rheuma-Liga, die Selbsthilfegruppe (SHG) für Arbeitslose, der Blinden- und Sehschwachenverband, die 1. Selbsthilfegruppe für Alkohol- und Medikamentengefährdete, die Volkssolidarität, der Bund der Vertriebenen, die Sozial-Christliche Lebenshilfe „elpida“ und die IG Kinderferien.

Um ihr hohes Engagement zu würdigen, bekamen stellvertretend für die Vereine Gisela Lossack, Uta Senftleben, Ursula Hoppe, Marita Funke, Edda Knuth und Christine Pavelka einen „Haus-der-Parität-Oskar“ überreicht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben