Streit ums Pony

Samstag, 02. März 2019

Es ging zwar nicht um dieses Pony hier, aber weiß war es auch. Foto: Archiv
Es ging zwar nicht um dieses Pony hier, aber weiß war es auch. Foto: Archiv

Hoyerswerda/ Groß Neida. Ein weißes Pony löste am Donnerstagvormittag einen Streit zwischen einem 39-Jährigen und dem 80-jährigen Eigentümer des Tieres aus. Was war passiert?

Die Polizei schildert es so: Der jüngere Mann war auf das Tier angesprochen worden, welches im Bereich der sogenannten „Spohladämme“ frei umherlief. Er nahm sich des Tieres an. Da es sich nicht um eines seiner Ponys handelte, verständigte er die Polizei, um den rechtmäßigen Eigentümer zu ermitteln. Das gelang wenig später. Jedoch kam es im Folgenden zum Streit zwischen dem Finder und dem 80-jährigen Eigentümer. Grund war die vermeintliche Annahme, das Pferd sei gestohlen worden. Die Polizei bearbeitet nunmehr eine Anzeige wegen Beleidigung. Das Pony ist letztendlich aber wieder bei seinem rechtmäßigen Besitzer. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben