Straßenverkehr gefährdet

Dienstag, 02. Januar 2018

Hoyerswerda. Kein "Dummer-Jungen-Streich" war das, was die Polizei am Nachmittag mitteilte: Mehrere Jugendliche haben in der Nacht auf der Heinrich-Heine-Straße den Straßenverkehr gefährdet. Sie warfen gegen 3 Uhr eine Schubkarre, eine Mülltonne, mehrere Steine und den Fuß einer Warnbake auf die Fahrbahn.

Eine alarmierte Polizeistreife ergriff einen 16-Jährigen, der zuvor wie seine Mittäter versucht hatte, wegzulaufen. Die weiteren Ermittlungen zu der Straftat, auch zu den anderen Beteiligten, führt nun der Verkehrsdienst des Hoyerswerdaer Reviers. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben