Straßensperrung nötig

Freitag, 06. Oktober 2017

Foto: Uwe Schulz

Wegen der bergtechnischen Sanierungsarbeiten am Knappensee macht sich bei Groß Särchen eine Sicherung der benachbarten Bundesstraße 96 (hier halblinks) erforderlich. Laut dem Bergbausanierer LMBV läuft es auf eine längere Totalsperre hinaus.

Man habe, als zuletzt zwischen Straße und Schwarzwasser zwecks Hochwasserschutz eine Spundwand eingezogen wurde, festgestellt, dass die B 96 auf 80 Metern über "kippenähnliches, unzureichend verdichtetes Material" führe. Die Straße könne daher ohne Sicherung Schaden nehmen, wenn am nahen Ufer Rütteldruckverdichter arbeiten.

Es geht nun darum, auf den besagten 80 Metern den Baugrund zu verdichten und die Deckschicht zu erneuern. Wann gebaut wird, steht im Moment aber noch nicht fest. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Werner Petrick |

Die kleinen Risse in der Strassendecke liegen nicht auf der Knappensee-Seite. Wer will dort den Untergrund der Straße geprüft haben? Die Bauerei macht das LASuV. Liebe Behörde LASuV, wenn ihr mit der LMBV arbeitet, die nehmen es nicht so genau mit Terminen und Bauablauf, also nicht unbegrenzt Vertrauen haben.

Kommentar von Mirko Kolodziej |

Hallo Herr Petrick, die Erklärung der LMBV lautete, die Rissen seien durch das Einrammen der Spundwand hervorgerufen worden. Insofern scheint logisch, dass sie sich auf der Schwarzwasser-Seite befinden. Wie genau der Untergrund geprüft worden ist, hat uns keiner gesagt - so spezifisch waren unsere Fragen aber auch nicht.
Beste Grüße!
Mirko Kolodziej
Redaktion