Straße eingeweiht

Donnerstag, 06. Dezember 2018

Foto: Hagen Linke

Knappenrode. Die neue Zufahrt zur Energiefabrik Knappenrode ist fertiggestellt. Zur feierlichen Einweihung enthüllten Landrat Michael Harig (l.) und Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora den Namen. Benannt ist die Zufahrt nach dem Brikettfabrik-Gründer Joseph Werminghoff (1848 - 1914) beziehungsweise dem anfänglichen Ortsnamen (1913 - 1950). Das hatte der Hoyerswerdaer Stadtrat im Oktober entschieden.

Die rund 900 Meter lange Straße führt zum künftigen Herzstück des Museums – der Fabrik III. Dazu gehören auch ein begleitender Gehweg, es entstanden Busbuchten für vier Reisebusse und ein Parkplatz für 54 Pkw. Außerdem wurden 34 Winterlinden gepflanzt.

Das Museum wird bis 2020 für rund 10 Millionen Euro umgebaut und modernisiert. Der Landkreis Bautzen will den Standort „zu einem leistungsfähigen, modernen, kulturellen und touristischen Anziehungspunkt entwickeln“. -red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben