Stockt die Sanierung?

Mittwoch, 15. Juni 2016

Sichtbaren Fortschritt bei der Sanierung im Lausitzer Seenland vermisst der Elsterheider Bürgermeister Dietmar Koark (CDU). „Es sind keine großen Weiterentwicklungen und keine großflächigen Änderungen zu erkennen“, sagte er in der Versammlung des Zweckverbands Lausitzer Seenland Sachsen in Laubusch.

Er äußerte die Bitte, dass sich der Verband diesbezüglich stärker gegenüber dem bundeseigenen Bergbausanierer LMBV und den verantwortlichen Behörden positionieren möge. Als Beispiel nannte er den seit Jahren brach liegenden Koschendamm oder auch die Spreetaler Innenkippenflächen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben