Steuern steigen

Freitag, 11. November 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Beschreibt Spreetals Kämmerin Swantje Schneider-Trunsch die Finanzlage der Gemeinde ungeschminkt als „sehr kritisch“, hat das nun auch direkte Auswirkungen auf die Bürgerschaft. Blieb es bisher bei der Streichung von Investitionen, werden im Januar die Grundsteuern steigen.

Gegen die Stimme von Werner Reeb (Bürgervereinigung) und bei Enthaltung durch Dieter Kretzschmar (Wählervereinigung) beschloss der Gemeinderat eine entsprechende Anhebung. Die Verwaltung hofft, damit jährlich 40.000 Euro zusätzlich einnehmen zu können.

Allerdings ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, wird das durch Gewerbesteuer-Ausfälle verursachte Defizit in der Gemeindekasse sich zum Jahresende doch laut Prognosen auf rund 1,5 Millionen Euro summieren. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben