Start für Spielplatzbau

Dienstag, 20. September 2016

Mehr als 60 „Pfiffikus“-Kinder waren im Bernsdorfer Tiergehege dabei, als die Arbeiten zur Errichtung des neuen Spielplatzes begannen. Bis die Knirpse den neuen Tummelplatz mit einer Spiellandschaft und diversen Geräten in Besitz nehmen können, werden rund vier Wochen vergehen.

Die Mitarbeiter der Firma Pasora aus Bröthen/Michalken begannen am Montag mit der Einebnung des Geländes an der Parkstraße. Erste Geräte werden nächste Woche erwartet.

Rund 120 000 Euro lässt sich die Stadt den Spielplatz kosten. 60 Prozent der Summe sind Fördermittel. Der Rest wird über Spenden gestemmt – von der ortsansässigen Firma Bauder und vom Entwicklungsverein ehemaliges GUS-Tanklager. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben