Stadtwald wird versteigert

Mittwoch, 22. Juni 2016

Foto: Gernot Menzel

17 Hektar Wald sind inzwischen in Besitz von Wohnungsgesellschaft und LebensRäume-Genossenschaft Hoyerswerda. Es handelt sich um Flächen, die nach dem Abriss von Wohnhäusern in der Neustadt aufgeforstet worden sind.

Die Gesellschaft will sich nun von einem Teil dieses Waldes trennen. Bei einer Auktion am Sonnabend kommen 2,7 Hektar im WK X unter den Hammer. Das Mindestgebot für die 15 Flurstücke beträgt 3.500 Euro.

Die Aufforstung früherer Wohnviertel hatte 2007 begonnen. Es pflanzten nicht nur die Wohnungsunternehmen selbst, sondern auch Partner, die wegen andernorts vorgenommener Fällungen Ersatzpflanzungen nachweisen mussten.( red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben