Stadt: Schäden nicht so schlimm

Mittwoch, 25. Juli 2018

Foto: Wolfgang Bleck

Hoyerswerda. Nachdem Stadtrat Ralph Büchner (Linke) wegen der Beschädigungen an Schilf und Bäumen durch ein Elefanten-Bad im Gondelteich Erkundigungen beim Rathaus angestellt hat, liegen die Antworten nun vor. Büchner hat sie selbst veröffentlicht - hier noch einmal mit den zugehörigen Fragen:

1. Wer hat das Baden der Elefanten im Gondelteich genehmigt?

Das Baden im Gondelteich wurde im Vorfeld sowohl von der Stadtverwaltung als auch vom Pächter des Gewässers – dem Anglerverein - geduldet.

2. Ist mit dem Zirkus ein Weg zum Teich und zurück verabredet worden?

Es gab keine Absprachen zwischen der Stadtverwaltung und dem Zirkus, welcher Weg zum Gondelteich zu nehmen ist.

3. Wer kommt für die Schäden am Baumbestand auf?

Die Schäden am Baumbestand werden als nicht so schwerwiegend eingeschätzt, dass hier Schadensersatz gegenüber dem Zirkus geltend gemacht wird.

4. Ist das Baden mit dem Pächter (Anglerverband) abgesprochen worden?

Zwischen dem Zirkus Africa und dem Anglerverband gab es eine Absprache.

5. Wer macht die Kothaufen rings um den See weg?

Die „Hinterlassenschaften“ der Elefanten am Gondelteich wurden am Montag durch den Zirkus beseitigt.

6. Was wäre passiert wenn ein Elefant auf der Seite des Lausitzbades aus dem Wasser gestiegen wäre und hätte dort Schäden angerichtet. Wer kommt dann für den Schaden auf?

Für die Schäden wäre der Zirkus schadensersatzpflichtig gewesen. Die Nutzer des Festplatzes Gondelteich haben eine Kaution zu hinterlegen, die für evt. Schadensfälle genutzt wird. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben