St. Martin in Hoyerswerda

Sonntag, 12. November 2017

Nach dem St.-Martins-Spiel ging es für die Darsteller zurück auf die Kinder- und Jugendfarm. Foto: Rainer Könen
Nach dem St.-Martins-Spiel ging es für die Darsteller zurück auf die Kinder- und Jugendfarm. Foto: Rainer Könen

Hoyerswerda. Am 11. November, dem St.-Martins-Tag, feierten Hoyerswerdas katholische Christen den Heiligen.

Nach dem Erinnern an St. Martins Leben, vor allem an die berühmte Tat, seinen Mantel mit einem Bettler geteilt zu haben, folgte ein Lampionumzug im Pfarrgarten und das St.-Martins-Spiel, bei dem diese Begebenheit nachgestellt wurde. 

Im Anschluss daran gab es backfrische Martinshörnchen. Die wurden auch geteilt - echt St.-Martins-mäßig.

Zurück

Einen Kommentar schreiben