Spreewitz in Flammen

Donnerstag, 09. Juni 2016

Foto: Jost Schmidtchen

Es brennt natürlich nicht in Spreewitz, aber die ONTRAS Gastransport Leipzig GmbH hat an der Peripherie des Dorfes völlig ungewollt ein herrliches Naturschaubild inszeniert. Auf dem mit dem Bodenaushub angeschütteten Damm entlang der neuen Trasse hat sich auf dessen Südseite tausendfach roter Mohn angesiedelt, und das auf einer Länge von über 300 Metern.

So weit das Auge reicht, ist alles rot, denn jetzt ist die Hauptblütezeit. Das einmalige Naturereignis wird es so wohl kein zweites Mal geben. Schade, doch der Damm muss zurückgebaut werden, die ursprüngliche Fläche ist wieder herzustellen. Solange es blüht, lohnt es sich jetzt auf jeden Fall, den Anblick zu genießen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben