Spree unterquert

Sonntag, 20. März 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Arbeiten auf einer Großbaustelle waren in den letzten Tagen südlich von Spreewitz zu beobachten. Nahe dem Eichbusch verlegte der Kohlekonzern Vattenfall zwei Rohrleitungen unter der Spree. Ersetzt wird eine Rohrbrücke, die bislang über den Fluß führt.

Durch die zugehörigen Leitungen wird Wasser, das zum Betrieb des Tagebaus Nochten abgepumpt wird, in die Grubenwasserreinigungsanlage nach Schwarze Pumpe gebracht. Für die Flußunterquerung kam ein Hoizontalbohrer zum Einsatz.

Die eigentliche Dükerung, wie der Vorgang im Fachdeutsch heißt, ist jetzt abgeschlossen. In den nächsten Tagen werden die Rohrbrücke von den Leitungen "abgekoppelt" und die beiden nun unter dem Fluß liegenden Rohrstücken "angekoppelt". (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben