Ein Park als Fitnessstudio

Freitag, 14. Juli 2017

Foto: Hagen Linke

Dass man auch einen Park sehr gut zum Fitnesstraining nutzen kann, zeigen seit einigen Wochen die „Heimatsportler“ in Hoyerswerda. Die Gruppe übt regelmäßig mit Hilfe von Bänken, Mauern oder kleinen Hilfsmitteln, wie Hanteln und Therabändern – hier im Jürgen-von-Woyski-Park an der Friedrichsstraße.

Anbieter der kommerziellen Offerte ist Martin Hoßmang, Fußballer beim Viertligisten Budissa Bautzen. Wer sich einmal ausprobieren möchte, kann zu einer Schnupperstunde kommen. Danach sind Einzel-, Fünfer- oder Zehnerkarten erhältlich. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben