Spenden-Übergabe

Sonntag, 08. Januar 2017

Foto: Silke Richter

Einen Therapie-Lichtschlauch kann sich Hoyerswerdas Helen-Keller-Wohnheim für behinderte Menschen jetzt dank einer Spende anschaffen. Unternehmer Ralph Rösberg (ganz hinten), dessen Automatisierungs-Firma auch eine Niederlassung in Schwarzheide hat, brachte dieser Tage einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro vorbei.

Der Lichtschlauch ist ein therapeutisches Mittel, um die Konzentration zu schärfen. Im Helen-Keller-Haus am Rande des WK X leben derzeit 43 Menschen mit geistigen Behinderungen. Es wird vom evangelischen Diakonie-Sozialwerk Lausitz betrieben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben