Spende von Kolpings

Freitag, 10. Februar 2017

Foto: Katrin Demczenko

Die Mitglieder der Kolpingfamilie der Katholischen Pfarrgemeinde Hoyerswerda übergaben jetzt dem Förderverein der Lausitzer Werkstätten für behinderte Menschen eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. 

Die Kolpingfamilie hatte das Geld auf dem Weihnachtsmarkt eingenommen, als sie wie immer selbst gemachte Plinsen, Fettstullen und Kaffee verkaufte, erklärt der Vereinsvorsitzende Bernd Lehmann (2.v.l.).

Über die Spende freute sich der Vorsitzende des Fördervereins Mirko Schubert (3.v.l). Von dem Geld erhalten die körperlich und/oder geistig behinderten Mitarbeiter Lernhilfsmittel. Es wird aber auch in das Sommerfest und die Weihnachtsfeier fließen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben