SPD will Skater-Anlage

Sonntag, 13. Januar 2019

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Fünf Tage bevor sich nächste Woche der Finanzausschuss des Stadtrates trifft, um über den Doppelhaushalt für dieses und nächstes Jahr zu beraten, hat die SPD-Fraktion ihre Vorschläge für nötige Ausgaben beziehungsweise Ausgabenerhöhungen öffentlich gemacht. Fraktionschef Uwe Blazejczyk und Ausschussmitglied Günther Jahnel legten eine sieben Punkte umfassende Liste vor.

Darauf finden sich zum Beispiel mehr Geld sowohl für die städtische Zoo, Kultur und Bildung gGmbH und das Konrad-Zuse-Computermuseum wie auch der Bau einer Skater-Anlage und die Verdoppelung des Begrüßungsgeldes für Babys auf 500 Euro. In den vergangenen Jahren hatten CDU, Linke und SPD immer gemeinsame Listen für die Haushaltsplanung erstellt. Das hat im Wahljahr wohl nicht geklappt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ando Tillack |

Na endlich!..... Etwas was für Jugendliche und junge Erwachsene...... Und für Erwachsene, die ihre Kinder sinnvoll beschäftigt wissen würden! Jugendliche würden sich auch da gern später als Erwachsene daran zurück erinnern! Das tut schon lange Not!