Spaß mit Oldtimern

Freitag, 26. Mai 2017

Bis Sonntag werden die Oldtimerfreunde, hier beim Zwischenstopp in Hoyerswerda, in Oberwiesenthal bleiben. Foto: Rainer Könen
Bis Sonntag werden die Oldtimerfreunde, hier beim Zwischenstopp in Hoyerswerda, in Oberwiesenthal bleiben. Foto: Rainer Könen

Rund 20 Oldtimer-Motorräder fuhren am gestrigen Himmelfahrtstag von Cottbus zum verlängerten Wochenende Richtung Oberwiesenthal. Mit dabei war auch der Hoyerswerdaer Sven Uhde mit seiner Awo aus dem Jahr 1955. Er wurde von den Bikern an der Aral-Tankstelle abgeholt, wo man kurz Station machte.

Die Cottbuserin Ute Weise gehört seit mehr als 15 Jahren zu den Brandenburger Kradfreunden, die einen solchen Ausflug auch dazu nutzen, um mit ihren Oldtimer-Motorrädern in die Fünfziger, Sechziger oder Siebziger des vergangenen Jahrhunderts einzutauchen. Sven Uhde erklärt, was er an seinem alten Awo-Krad so schätzt. „Die Technik ist einfach“, so der 42-jährige Schweißer. Da könne er eigentlich alle Reparaturen selbst durchführen. Bei den modernen Krädern hingegen sei man bei einer Panne wegen deren High-Tech-Ausstattung überfordert.

Das Gepäck für den Mehrtagestrip wurde übrigens von einem Oldtimer-Lkw transportiert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben