Sorbischunterricht vor Ort

Donnerstag, 09. Februar 2017

Andreas Kirschke (rechts) vom Förderverein Zejler-Smoler-Haus gab den jungen Gästen Erläuterungen in der Dorfkirche Lohsa. Foto: Heinz Hirschfeld

Etwa 20 Schüler aus der Wittichenauer Oberschule „Korla Awgust Kocor“ nutzten unlängst ihren Sorbischunterricht für eine Exkursion nach Lohsa.

Auf dem Besuchsprogramm standen das Zejler-Smoler-Haus, das Grab von Handrij Zejler, das Denkmal und die Kirche. Mitglieder des Fördervereins "Begegnungsstätte Zejler-Smoler-Haus" begleiteten die Schüler.

Auf den Emporen der Kirche sowie am Taufbecken versuchten die Schüler, die sorbischen Inschriften auf zu entziffern. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben