Sorbischlernende aus aller Welt

Dienstag, 19. Juli 2016

Foto: Andreas Kirschke

Das Zejler-Smoler-Haus, die Kirche sowie das Handrij-Zejler-Denkmal und das Handrij-Zejler-Grab waren in Lohsa die Stationen einer 17-köpfigen Besuchergruppe. Mit Brot und Salz hieß sie der Förderverein Zejler-Smoler-Haus willkommen.

Andreas Miersch mit Waldhorn sowie Monika Aust und Rosemarie Kloß in Lohsaer sorbischer Tracht erfreuten die Gäste mit sorbischen Volksliedern.

Bei den Besuchern handelte es sich um die aus aller Welt stammenden Teilnehmer eines zweiwöchigen Internationalen Ferienkurses „Obersorbisch“ - organisiert vom Sorbischen Institut Bautzen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben