Sonne fürs Fernwärmenetz

Freitag, 23. September 2016

Foto: Stadtwerke Senftenberg

Im ehemaligen Kohlerevier setzen die Mitarbeiter der Stadtwerke Senftenberg auf Spitzeninnovation. Entstanden ist nicht nur die größte Freiflächen-Röhrenkollektoranlage in Deutschland, sondern, nach Herstellerangaben, sogar die derzeit weltweit größte Anlage dieser Art.

Nach dem Thermoskannenprinzip mit Wasser als Wärmeträger kann sie Temperaturen von 80 bis 160 °C liefern. Das erwärmte Wasser wird über ein angeschlossenes Rohrleitungssystem zur zentralen Wärmeübergabestation geführt – von dort aus geht es in das städtische Fernwärmenetz.

Die solarthermische Großflächenanlage wurde in einer Rekord-Bauzeit von nur sechs Monaten errichtet. Heute erfolgte ihre offizielle Inbetriebnahme, nachdem der Probebetrieb bereits die Erwartungen übertroffen hatte. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben