Songs gegen den Kummer

Montag, 10. Dezember 2018

Martin Rentsch (hinten rechts) von der „Soundklinik“ aus Spremberg produzierte mit den Kindern und Jugendlichen eine CD. Foto: Hagen Linke

Hoyerswerda. „Sound aus dem Kiez“ heißt das Projekt des Beruflichen Bildungszentrums Bautzen (BBZ), eines Trägers der ambulanten Jugendhilfe. Er ist mit fünf Sozialarbeitern auch im Raum Hoyerswerda aktiv.

Seit September sind Kinder und Jugendliche von hier einmal pro Woche in die „Soundklinik“ nach Spremberg gefahren, zuletzt sogar zweimal. In dem Tonstudio wurde getextet, gesungen, gemixt und eine CD aufgenommen.

Zum Projektabschluss kamen nun Vertreter von Jugendhilfe, Jobcenter und Eltern ins Bürgerzentrum Braugasse und zollten den Beteiligten viel Applaus. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben