Sonderstadtrat im Herbst

Donnerstag, 31. Mai 2018

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die von CDU und SPD im Stadtrat beantragte Sondersitzung zur Stadtentwicklung wird erst im Herbst stattfinden. So hat der Rat es am Dienstag beschlossen.

Ursprünglich wollten die beiden Fraktionen die Zusammenkunft noch vor der Sommerpause terminiert haben. Das wäre im Juni gewesen. Ralph Büchner von der Linksfraktion wies darauf hin, dass das der Verwaltung kaum ausreichend Zeit lassen würde, den geforderten Bericht vorzubereiten.

Für die Antragsteller begründete SPD-Fraktionschef Uwe Blazejczyk zuvor das Anliegen: „Wir sind keine Abrisskommune mehr. Es ist für uns eine andere Stimmung bemerkbar.“ Das sei zum großen Teil der Bürgerschaft und deren beharrlichen Forderungen zu verdanken. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben