Skora wählt in Berlin

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) ist am 12. Februar 2017 unter den Wahlleuten, die im Berliner Reichstags-Gebäude über das nächste Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland zu entscheiden haben. Die CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag hat den 56-Jährigen als einen der Vertreter des Landes in der Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten vorgeschlagen.

Ihr gehören neben den Bundestagsabgeordneten jedes Mal auch Entsandte der Länderparlamente an. Der Sächsische Landtag bestätigte zu Wochenbeginn die 34 sächsischen Wahlleute.

Am 12. Februar stellen sich in der Bundesversammlung neben Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) auch der Armutsforscher Christoph Butterwegge (Vorschlag Die Linke), der stellvertretende AfD-Chef Albrecht Glaser sowie für die Freien Wähler der aus dem Fernsehen bekannte Jurist Alexander Hold zur Wahl um das Amt des Bundespräsidenten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben