Bewegen wie ein Greis

Freitag, 19. August 2016

Tageblatt-Mitarbeiter Rainer Könen schlüpfte für eine Reportage in den Alterssimulationsanzug. Foto: Gernot Menzel
Tageblatt-Mitarbeiter Rainer Könen schlüpfte für eine Reportage in den Alterssimulationsanzug. Foto: Gernot Menzel

Die Brandenburgisch Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg besitzt einen Alterssimulationsanzug, mit dem man einen Eindruck vom Altsein bekommt. Mit Hilfe von Gewichten, Manschetten, Handschuhen und einer speziellen Gesichtsmaske werden alterstypische Gebrechen simuliert, die das Bewegen im Alltag schwierig machen.

Für angehende Physiotherapeuten und Pflegefachkräfte sei es unabdingbar, sich einmal in die Welt eines 80- oder 90-Jährigen hineinzuversetzen, meint man an der BTU. Diese Erfahrung kann man zeitlich begrenzt schon in jungen Jahren mit dem rund 30 Kilogramm schweren Anzug machen.

Das Hoyerswerdaer Tageblatt borgte sich den Simulationsanzug für einen Tag aus und schickte einen Mitarbeiter derart ausgestattet über den Wochenmarkt auf dem Lausitzer Platz. Seine Erfahrungen stehen am heutigen Freitag im Lokalbuch der Sächsischen Zeitung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben