Seltene Pilzart entdeckt

Mittwoch, 25. Mai 2016

Foto: Rainer Könen

In Wittichenau wurde eine äußerst seltene Pilzart entdeckt - und das nicht irgendwo am Rande der Stadt, sondern im Wohngebiet am ehemaligen Bahnhof.

Der Naturschutz-Experte Herbert Schnabel war von seinem Bruder auf den Pilzfund aufmerksam gemacht worden. Es bedurfte der Konsultation mehrerer Fachleute, um den Pilz zu identifizieren.

Es handelt sich um einen Douglasien-Röhrling. Lediglich an drei Stellen in Sachsen wurde er in den vergangenen Jahrzehnten gefunden, nämlich in Leipzig, in Horka und jetzt in Wittichenau. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben