Seelsorge im Krankenhaus

Samstag, 13. Januar 2018

Foto: Rainer Könen

Hoyerswerda. Religion ist auch in unseren Breitengraden in der Öffentlichkeit wieder allgegenwärting. Und so hat das Seenland-Klinikum mit Antje Kruse-Michel auch eine evangelische und mit Manuel Henning einen katholischen Krankenhausseelsorger.

Einen beruflichen Alltag, erzählten die beiden jetzt einem Reporter des Hoyerswerdaer Tageblattes, hätten sie eigentlich nicht: Jeder Tag sei völlig anders.

Vom Kontakt mit den Patienten berichten sie: Manchem fiele es schwer, mit einer Diagnose klarzukommen, andere haben keine Verwandten und damit auch keinen Besuch. Doch auch für Gespräche mit den Klinik-Mitarbeitern stehen die Seelsorger parat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben