Pläne für den Koschendamm

Mittwoch, 30. Mai 2018

Foto: Gernot Menzel

Geierswalde. Der Koschendamm, das Gebiet zwischen Geierswalder See (rechts) und Partwitzer See (links) soll künftig auch touristisch genutzt werden. Vorschläge, was in Zukunft auf dem Areal entstehen könnte, liefert ein sogenannter Masterplan, den ein Oppacher Büro im Auftrag des kommunalen Seenland-Zweckverbands erarbeitet hat.

Der Verband hat über 60 Hektar Fläche auf dem Damm erworben. Vorstellbar sind demnach Ferienhaussiedlungen, ein Badestrand, Spielplätze, Walderlebnispfad und Kleinkunstbereich. Umgesetzt werden kann das allerdings nur, wenn sich interessierte Geldgeber finden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben