Schwanensee in der Lausitzhalle

Freitag, 07. Dezember 2018

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Es ist wohl DAS Ballett überhaupt: Peter Tschaikowskys „Schwanensee“, die Geschichte von Prinz Siegfried, der „weißen“ Odette und der „schwarzen“ Odile, der Tochter des bösen Zauberers Rotbart.

Je nach Auffassung der Ballettcompagnie endet die Geschichte entweder mit einem Happy End – oder einer Teil- wenn nicht Ganz-Tragödie.

Das Russische Nationalballett zeigte den circa 600 Besuchern der Hoyerswerdaer Lausitzhalle in dieser Woche ein weihnachtsgerechtes glückliches Finale. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben