Schulverkauf gescheitert

Mittwoch, 03. Februar 2016

Foto: Uwe Schulz

Die ehemalige Grundschule Weißkollm wird, anders als ins Auge gefasst, nicht an den Landkreis Bautzen verkauft - der in dem leerstehenden Gebäude ein Wohnheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einrichten wollte. Der Gemeinderat lehnte den Verkaufsbeschluss am gestrigen Dienstag mehrheitlich ab.

Bei der namentlichen Abstimmung sprachen sich zehn Gemeinderäte für einen Verkauf aus, elf waren dagegen. Die Gemeinde will nun versuchen, die Schule anderweitig zu verkaufen und für soziale Zwecke zu nutzen.

Udo Witschas, 1. Beigeordneter des Landkreises und zuvor langjähriger Lohsaer Bürgermeister, kündigte an, dass sich der Landkreis in Bezug auf Flüchtlingsunterbringung dennoch nicht aus Lohsa zurückziehen wird. Man habe vier Objekte privater Anbieter aus dem Gemeindegebiet im Blick. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben