Schulden mehr als halbiert

Dienstag, 28. März 2017

Die Stadt Bernsdorf macht große Fortschritte beim Schuldenabbau. Von ursprünglich mal mehr als zwölf Millionen Euro in den 1990er-Jahren sind keine fünf Millionen mehr zu tilgen.

Die Pro-Kopf-Verschuldung betrug am 1. Januar 2007 noch 1.357 Euro. Bis 2011, so wurde es seinerzeit mit einem Sparplan beschlossen, sollte die in Sachsen anzustrebende 850-Euro-Marke unterboten werden. Das gelang schließlich im Jahre 2014.

Laut dem aktuellen Haushaltsplan von Bernsdorf soll die Pro-Kopf-Verschuldung Ende dieses Jahres 682 Euro pro Einwohner betragen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben