Schulbau wieder dicht

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Foto: Stadt Hoyerswerda

Hoyerswerda. Als besonders schön empfunden werden allgemein die drei Pavillons an der früheren Ernst-Schneller-Schule im WK I, die zuletzt Zuse-Gymnasium war: Die durch die Oberlichter fallende Helligkeit ist ein Grund für die Begeisterung für die Architektur aus den 1950ern.

Wie man hier sieht, sind im Zusammenhang mit dem Umbau des über Jahre leer stehenden Gebäudes zur Oberschule inzwischen neue Fenster eingebaut worden. Und wie es aus der Bauverwaltung im Rathaus heißt, seien auch die Dachdecker mit 90 Prozent ihrer Arbeit fertig.

Das frühere Dach-Rot ist jedoch gewichen. Die in den 1990ern montierten Faserbeton-Platten werden nur noch für ungeheizte Landwirtschaftsgebäude empfohlen. Stattdessen verwendet wird nun gedämmtes Stahlblech - allerdings genauso gewellt wie ursprünglich. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben