Schützenhaus wieder eröffnet

Dienstag, 06. November 2018

Blick in den Saal des Schützenhauses bei der Einweihungsfeier. Foto: Martin Kliemank

Wittichenau. Über Monate hinweg hat die St. Sebastiani Schützenbruderschaft Wittichenau ihr Vereinshaus umbauen lassen. Immerhin 222.000 Euro wurden investiert. Jetzt erfolgte die Einweihung.

Brudermeister Lutz Döhler wünscht sich, dass das Schützenhaus aufgrund des Anbaus mehr Zuspruch findet.

Seit im Jahr 2010 das Volkshaus abbrannte, gibt es in der Stadt für größere Feiern neben dem Schützenhaus nur noch den Saal im Alten Bahnhof.

Für die Schützen ist das Projekt mit der Einweihung nicht abgeschlossen. In den nächsten fünf Jahren müssen sie das Darlehen zurückzahlen, das zur Finanzierung der Bauarbeiten beitrug. Spenden und die Einnahmen aus der Vermietung sollen dabei helfen. (red)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben