Schützentreffen in Wittichenau

Montag, 21. November 2016

Foto: Mandy Fürst

Rund 400 Schützenbrüder trafen sich am Wochenende zum Bezirksverbandstag in Wittichenau. Feierlich zogen sie vom Alten Bahnhof zum Pontifikalamt in die Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt zogen.

Bei einem kurzen Halt am frisch sanierten Ehrenmal für die Soldaten der Roten Armee legten die Bruderschaften zum Gedenken Kränze nieder. Die Heilige Messe in der Pfarrkirche zelebrierte der Bischof von Görlitz Wolfgang Ipolt.

Der Verbandstag fand anschließend im Schützenhaus statt. Gleichzeitig wurde das 525. Jubiläum der Wittichenauer Bruderschaft St. Sebastiani 1491 begangen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben