Schlußspurt an der Brücke

Freitag, 30. September 2016

Foto: Mirko Kolodziej

Möglichst pünktlich fertig sein soll ungeachtet von Problemen die neue Görlitzer Brücke in Hoyerswerda. „Derzeit wird intensiv daran gearbeitet, die Baustelle so zu organisieren, dass der Bauendtermin trotzdem gehalten werden kann“, erklärt Nicole Wernicke vom zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv).

Zuvor hatte es im Stadtrat eine Debatte über Spekulationen dazu gegeben, dass der seit Januar als Freigabetermin genannte 11. November vielleicht nicht gehalten werden könnte. Hintergrund sind tatsächlich eingetretene Verzögerungen.

Laut Lasuv hat eine Baufirma länger benötigt als eingeplant. Der Brückenüberbau wurde somit später fertig. Im Moment wird die Brücke nach Aussage von Nicole Wernicke aber bereits komplettiert. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben