Schließung in drei Wochen

Samstag, 24. November 2018

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Hier geht's bald nicht mehr entlang. Wenn am 20. Dezember auch der Rest der Ostumfahrung eröffnet wird, ist gleichzeitig der Bahnübergang in Zeißig dicht.

Schließlich ist ein Hauptziel der neuen Straße, das Dorf vom Verkehr zu entlasten. Aus der Stadtverwaltung heißt es, man werde zu beiden Seiten des Übergangs zunächst einen Sperrzaun aufstellen.

Im Anschluss beginnen der Bau eines Wendehammers und einer Wendeschleife. Von Hoyerswerda aus nach Zeißig geht's ab 20. Dezember nur noch über den Schmiedeweg, in Richtung Bautzen über's Industriegelände. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben