Schlammschlacht in Hoske

Montag, 05. September 2016

Foto: Rainer Könen
Foto: Rainer Könen

Laufen über Feuer, leichte Stromschläge, mühsames Waten durch tiefen Schlamm. Der 2. Black Bird Run in Hoske wurde auch dieses Mal wieder zu einem Event für Männer und Frauen mit dem Hang zur Selbstgeißelung. Es war eine Veranstaltung, die fast den organisatorischen Rahmen gesprengt hätte.

Denn 250 Teilnehmer hatten sich angemeldet. Mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Auf die Teilnehmer wartete am gestrigen Sonntag ein zwölf Kilometer langer Hindernislauf, der es in sich hatte. 15 Hindernisse mussten bewältigt werden. Am Ende gewann erneut Vorjahressieger Jonas Zschornak. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben