Schlägereien auf offener Straße

Freitag, 17. März 2017

Am Donnerstagnachmittag schlug ein Mann an der Straße des Friedens in Hoyerswerda seine Ehefrau. Drei Kinder im Alter von sechs, sieben und 18 Jahren mussten das Martyrium der 47-Jährigen, das offenbar nicht zum ersten Mal geschah, ertragen. Eine von Zeugen alarmierte Streife des örtlichen Reviers ging dazwischen. In Absprache mit dem Jugendamt wurden die Frau und ihre drei Kinder an einen sicheren Ort gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den gewalttätigen 53 Jahre alten Ehemann.

Hierbei handelt es sich ebenso um deutsche Staatsbürger wie bei dem Opfer, zu dem die Polizei nur zwanzig Minuten später gerufen wurde.

In der Pestalozzistraße eskaliert eine verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei wurde vor einem Wohnhaus ein 31 Jahre alter Radfahrer von einem anderen, derzeit noch unbekannten Mann tätlich angegangen und gewürgt. Offenbar hat die Straftat auch hier eine Vorgeschichte, wenngleich keine familieninterne. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Körperverletzung aufgenommen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben