Sanierungsschiff ist da

Dienstag, 16. August 2016

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Heute Vormittag wurde das Gewässerbehandlungsschiff des Bergbausanierers LMBV im Lausitzer Seenland angeliefert. An der extra geschaffenen Anlegestelle am Westufer des Partwitzer See hob ein 400-Tonnen-Kran zunächst das Schubschiff, dann die beiden Leichter ins Wasser.

Die drei Wasserfahrzeuge waren auf einer Schiffswerft in Sachsen-Anhalt gebaut und in der Nacht zum Dienstag mit drei Schwerlasttransportern von Magdeburg bis nach Geierswalde gebracht worden.

Künftig wird jeweils ein Leichter mit Kalkprodukten beladen, derweil das Schiff den anderen beladenen über Wasser schiebt. Unterhalb der Wasserlinie wird dann die Last kontrolliert ins Wasser abgegeben.

Im Verlauf des kommenden Jahres soll das Wasser des Partwitzer Sees so weit konditioniert werden, dass es einen neutralen pH-Wert hat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben