Sanierung beendet

Montag, 25. Dezember 2017

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Unter anderem der neu gestaltete Busbahnhof ist Ergebnis der Erneuerungsarbeiten im Sanierungsgebiet Bahnhofsvorstadt in Hoyerswerda. Nach zwanzig Jahren endet nun das Finanz-Sonderprogramm zur Verschönerung der Gegend.

Der Stadtrat hat die Aufhebung der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes beschlossen. Wie die Stadt mitteilt, seien für Maßnahmen seit 1996 fast vier Millionen Euro an Fördergeld ausgereicht worden.

Insgesamt wurden damit mehr als 50 Einzelmaßnahmen unterstützt. Neben dem Busbahnhof zählt auch die Sanierung der benachbarten Wohnhäuser, die zwischen 1955 und 1957 errichtet wurden, samt der Neugestaltung der Innenhöfe dazu. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben