Sammeln für eine Harfe

Mittwoch, 13. Juli 2016

Foto: Silke Richter

Im Hoyerswerdaer Seniorenheim "Haus Rosengarten" hat man einen großen Wunsch: Das Team um Leiterin Janine Schramm (hier mit Elli Nauke) möchte den Bewohnern gern das Musizieren mit einer Veeh-Harfe (einer Art Zither) ermöglichen.

Dafür wird nun Geld gesammelt. Das Instrument ist nach Hermann Veeh benannt, der einst auf der Suche nach einem Instrument für seinen Sohn war.

Das Prinzip beruht auf einer eigens entwickelten Notenschrift, die sich auf das Wesentliche konzentriert und als Vorlage zwischen Instrument und Saiten geklemmt wird. Deshalb ist das Musizieren auf diesem Zupfinstrument auch ohne Notenkenntnisse und für (fast) jedes Alter möglich. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben