Sachsens jüngster Ranger

Samstag, 11. Juni 2016

Foto: Rainer Könen

Seine Bestimmung gefunden hat der gebürtige Dresdener Lorenz Richter in der Lausitz. Der 24-Jährige ist seit einem Jahr als Ranger im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft tätig. "Es ist ein Traum, in der Natur zu arbeiten", sagt er.

Sachsens jüngster Ranger ist drei Tage in der Woche im Biosphärenreservatszentrum in Wartha zu finden, zwei Tage in der Friedersdorfer Naturschutzstation. Sein Traum: "Ich will auf jeden Fall einmal den Virunga-Nationalpark im Kongo besuchen." (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben