S-Bahn-Halt in Pumpe

Donnerstag, 05. April 2018

Foto: Jost Schmidtchen

Schwarze Pumpe. Bereits im September 2017 traf das Schmuckstück in Schwarze Pumpe ein: ein historischer S-Bahn-Wagen aus Berlin. 2015 hatte ihn Holger Schwarz entdeckt, als er in dienstlicher Mission im RAW Schöneweide im Einsatz war.

Der abgestellten S-Bahn-Wagen fiel im auf, weil er restauriert war. Alle anderen Waggons, die da standen, waren in einem jammervollen Zustand. 

Wie sich herausstellte, war der S-Bahn-Wagen 1921 gebaut und in Dienst gestellt worden. Er fuhr bei der Berliner S-Bahn bis 1983 im Regelzugbetrieb. 62 Jahre lang! Nach der Außerdienststellung wurde er 2007 für einen Traditionszug restauriert und lief bis 2008 in diesem historischen Viererverband.

Zukünftig wird der S-Bahn-Wagen in Schwarze Pumpe in vielfältiger Weise der Öffentlichkeit zugänglich sein. Den Auftakt dazu gab es am Ostersonnabend mit einem gut besuchten Frühlingsfest.

Quartalsweise werden Verkehrsteilnehmerschulungen angeboten. Auch zu Himmelfahrt und zu Pfingsten ist der Waggon offen. Möglich sind zudem Familienfeiern für bis zu 50 Personen. (red)

Kontakte:  über Holger Schwarz, E-Mail hs.67@web.de oder über Wolfgang Wandelt (Telefon 0160 97349270)

Zurück

Einen Kommentar schreiben